In diesem Bereich haben wir für Sie die gebräuchlichsten Begriffe aus der Welt der Glasherstellung und -verarbeitung gesammelt und liefern eine passende Erklärung dazu.

A  B C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M N O P Q  R  S  T  U  V  W X Y Z 

Floatglas Das moderne Floatglasherstellungsverfahren hat zwischenzeitlich praktisch alle früheren Produktionsverfahren für Flachglas abgelöst. Float heißt auf deutsch soviel wie "obenauf schwimmen oder treiben" und damit ist auch das eigentliche Prinzip dieses Verfahrens erklärt. Beim Floatverfahren bewegt sich ein endloses Glasband aus der Schmelzwanne auf ein flüssiges Zinnbad. Dort schwimmt es auf der Oberfläche des geschmolzenen Metalls, breitet sich aus und wird genügend lange auf einer ausreichend hohen Temperatur gehalten. In Folge der Oberflächenspannung der Glasschmelze und der planen Oberfläche des Zinnbades, bildet sich auf natürliche Weise ein absolut planparalleles Glasband. Im Kühlkanal und auf der anschließenden Transportstrecke kühlt das Glas bis auf Raumtemperatur ab, sodass es in Tafeln zugeschnitten werden kann.