In diesem Bereich haben wir für Sie die gebräuchlichsten Begriffe aus der Welt der Glasherstellung und -verarbeitung gesammelt und liefern eine passende Erklärung dazu.

A  B C  D  E  F  G  H  I  J  K  L M N O P Q  R  S  T  U  V  W X Y Z 

VSG Verbund-Sicherheits-Glas Bei der Herstellung von VSG werden zwei oder mehrere übereinanderliegende Glasscheiben durch eine oder mehrere hochelastische Folien aus Polyvinylbutyral (PVB) fest miteinander verbunden. Verbundsicherheitsglas ist ein splitterbindendes Glas. Das bedeutet, dass beim Bruch einer VSG Scheibe die Bruchstücke an der Folie haften bleiben, Somit können sich so gut wie keine scharfkantigen Glassplitter lösen. Die Verletzungsgefahr wird dadurch minimiert. Die zähelastische Folie erschwert zusätzlich das Durchdringen des Gesamtglaselementes, sodass auch die aktive Sicherheit deutlich erhöht wird (je nach Aufbau einbruch- bis durchschu?hemmend). Ein breitgefächertes Programm an unterschiedlichen Verbundsicherheitsgläsern, angefangen vom einfachen zweischeibigen VSG für Überkopfverglasungen, über geprüfte Glasaufbauten für Objekt- und Personenschutz im Bereich der Durchwurf- und Durchbruchhemmung bis hin zur durchschuß- und sprengstoffhemmenden Verglasung. Diese unterschiedlichen VSG-Gläser sind natürlich auch mit modernstem Isolierglas zu kombinieren.